Home

Biographisches

Artikel

Buch Verhaltenstherapie
Vtcover


Journalistenpreise

* E-Mail an J. Paulus
 

Verhaltenstherapie
Von Jochen Paulus
jetzt im Beltz Verlag
Campus concret, Bd. 31

Die Psychoanalytiker, für die meisten immer noch die Seelenbehandler schlechthin, haben Konkurrenz bekommen. Verhaltenstherapeuten, die neben ihnen als einzige von den Krankenkassen honoriert werden, erobern mit ihren neuen Methoden den seriösen Teil des Psychomarkts. Zahlreiche Studien haben in den letzten Jahren bewiesen: Verhaltenstherapie bietet für viele psychische Probleme vergleichsweise schnelle und bezahlbare Lösungen. Sie ist die wissenschaftlich am weitaus besten abgesicherte psychologische Behandlung.
Fortsetzung Kurzbeschreibung

Inhaltsverzeichnis

Einleitung

Therapie ohne Couch

Wenn die Seele Hilfe braucht

Was wirklich hilft

Die Erfolgsbilanz der Verhaltenstherapie

Fokus: Wer Therapie braucht, bekommt sie meist nicht

Wie Verhaltenstherapeuten vorgehen: Das Beispiel Depression

Die Nacht der Seele

Momente der Lebensfreude wiederfinden

Mit neuem Selbstbewußtsein durchs Leben

Falsche Gedanken verlernen

Gespräche und Übungen helfen so gut wie Medikamente

Fokus: Der Patient wird sein eigener Therapeut

Ängste durch Konfrontation wirksam bekämpfen

Wie Angst entsteht und bleibt

Systematische Desensibilisierung

Den Teufelskreis der Angst durchbrechen: Die Konfrontation

Warum die Angst verschwindet

Fokus: Sind Verhaltenstherapeuten kalte Technokraten?

Auswege aus der bizarren Welt der Zwänge

Wenn magische Gedanken und strenge Rituale das Leben bestimmen

Kampf gegen imaginären Schmutz

Fokus: Sind Erfolge überhaupt meßbar?

Die Sucht besiegen

Loskommen von der Magersucht

Sich die eigene Stärke beweisen: Verhaltenstherapeutische Hilfe bei Bulimie

Den Druck aushalten lernen: Wegkommen vom Alkohol:

Entwöhnung im Zehn-Stufen-Programm: Die letzte Zigarette

Fokus: Therapie von der Stange?

Wie Verhaltenstherapie Kindern helfen kann

Jedes dritte Kind leidet

Überaktive Kinder lernen Selbstbeherrschung

Wie Kinder Depressionen überwinden können

Fokus: Soll man nicht immer gleich die ganze Familie behandeln?

Verhaltenstherapie als Schule der Kommunikation

Verhaltenstherapie kann Ehen retten

Kommunikationstraining für psychisch schwer Erkrankte

Fokus: Kurieren Verhaltenstherapeuten nur am Symptom?

Verhaltenstherapie als Antwort auf körperliche Symptome

Psychologen gegen Krankheiten

Neurodermitis: Das Kratzen stoppen

Diabetes: Messer, Gabel, Spritze

Mit Schmerzen besser leben

Stottern: Wenn die Zunge plötzlich wieder gehorcht

Fokus: Wenn’s ums Geld geht

Wege zur Therapie

Therapie ist keine Schande

Wie finde ich den passenden Therapeuten?

Was bezahlt die Krankenkasse?

Fokus: Die Zukunft der Psychotherapie

 

 

August 1998, Ca. 230 S., kt., 13,3 * 20,5 cm

ISBN 3-593-36014-4

 Seitenanfang (mit Links)